Leimentaler Samariterübung

Tram-Depot Mühlematt, Oberwil
8. Juni 2017

 

An der Übung nahmen die Samaritervereine Allschwil, Biel-Benken, Binningen, Oberwil und Therwil teil. Es waren ca. 60 Samariterinnen und Samariter im Einsatz.

Übung-Annahme:

Ein Fahrer des BLT-Busses hatte gesundheitliche Probleme und konnte sein Fahrzeug nicht mehr lenken. Er verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte mit einem entgegenkommenden Tram zusammen. Ein Motorradfahrer wurde vom Unfall-Ereignis überrascht und fuhr mit Geschwindigkeit in das stehende Tram, er blieb schwer verletzt liegen.

Auch eine Velofahrerin wurde bei diesem Unfall verletzt, sie konnte nicht mehr bremsen und erlitt beim Sturz Rückenverletzungen. Im Tramwagen bekam ein Fahrgast Herzprobleme und musste beatmet werden. Die Tramführerin erlitt einen Schock und auch der Bus-Chauffeur musst behandelt werden.

Einige Fahrgäste im Tram, mehrheitlich Kinder, erlitten kleinere und grössere Verletzungen.

Auch im Bus wurden Fahrgäste durch den Aufprall verletzt und mussten behandelt werden. Zu diesem Zweck wurde eine Patientensammelstelle eingerichtet, dort konnten kleinere Blessuren behandelt werden. Die Schwerverletzten wurden per Sanität in die Spitäler eingewiesen. Der ganze Einsatz wurde von der Feuerwehr geleitet. In der Patientensammelstelle war eine Ärztin im Triage-Einsatz – unterstützt wurde sie von den Samariterinnen und Samaritern.